Menonthenet.com Gay Erotic Stories. Last updated Oct 23, 2014 - Home of 20308 erotic stories

Your Cookies are not enabled. You will not be able to register or login to your profile.

Murphy´s Law 23 - Schöner Start ins Wochenende

By Bazzamann

submitted July 21, 2010

Categories: In German

Text Size:

Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.

Unter großem Hallo stiegen wir alle die Treppe hinunter wo schon Markus und Alois uns nackt wie Gott sie erschaffen hatte auf uns warteten. Wir schwammen eine Runde in Georgs Pool und tranken noch den einen oder anderen Drink an der Bar bzw. im Whirlpool, als mich Josef ermahnte endlich aus dem Pool zu steigen. Die Bar war mittlerweile leer und ich verstand dass es nun scheinbar Zeit war ins Spielzimmer zu gehen. Ich trocknete mich ab und folgte ihm mit den anderen dorthin. Ich entdeckte einen 2 Bock direkt neben dem, auf dem ich in der letzten Woche eine so geile Zeit erlebt hatte. Markus und Alois hatten meinen Platz eingenommen und waren mit etlichen Lederbändern und Gürteln angeschnallt.

„Ich mache den Anfang!“ verkündete Vinzenz und war bereits dabei mit der einen Hand Markus´ Hintern mit Gleitgel einzureiben und sich mit der anderen seinen Schwanz in Stimmung zu bringen. Er zog sich ein Kondom drüber und ohne Vorwarnung schob er seinen Schwanz genüsslich unter lautstarker Begeisterung in Markus´ Lustritze. Aber auch Alois sollte nicht lange verschont bleiben. Der durch die Abwesenheit Johanns offensichtlich ausgehungerte Tony war auch sehr schnell dabei sich um Alois zu kümmern. Ich positionierte mich so, dass ich alle gut im Blick hatte, bis merkte, dass sich Josef von hinten an mich schmiegte und mir von hinten am Ohr knabberte. Es dauerte nicht lange bis ich ebenfalls bemerkte, dass ihm dies offensichtlich bereits sehr geil machte. „Du da ist grad kein Bock mehr frei und ich bin auch nicht darauf vorbereitet!“ Er schlang seine Arme um meine Brust und flüsterte mir ins Ohr: „Heute bist du auch nicht dran. Wir haben dich ja erfolgreich eingeritten, aber für einen Gang Bang bist du, glaube ich, noch lange nicht bereit.“ – „Wie meinst du das?“ – „Na wir werden uns alle heute noch an den beiden austoben!“ – „Ach so!“ antwortete ich und widmete mich wieder den Geschehnissen vor mir. Aus den Augenwinkeln konnte ich erkennen, dass sich auch die anderen in Pärchen zusammengefunden hatten. Während Peter mit Georg zugange war, schienen sich auch Karl und Michi gefunden zu haben.

Währenddessen fickten Vinzenz und Tony, sehr zur Freude ihrer beiden Stuten, gegenseitig um die Wette. Während sie die Hintern ihrer Gespielen offensichtlich fest umklammerten, fixierten sie einander, um zu sehen, wer von beiden zuerst abfeuerte. Ich konnte nicht genau ausmachen, ob es darum ging, wer zuerst oder wer zuletzt ins Ziel ging. Tony unterlag Vinzenz ganz klar und gab Alois frei und winkte mich heran, was ich mir nicht zweimal sagen ließ. Ich umfasste seinen haarigen Arsch und hatte im Nu Tonys Platz eingenommen. Alois drehte sich kurz um, um zu sehen, wer sein neuer „Beglücker“ war und quittierte dies mit einem zufriedenen Grinsen und den Worten: „Darauf warte ich seit fast 2 Wochen.“, als ihm Josef von vorne seinen Lümmel in den Rachen schob. „Seit wann ist es den Stuten gestattet zu sprechen? Ihr sollt hier euren Dienst verrichten und sonst nichts. Ansonsten müssen wir euch mal Manieren beibringen.“ Unter Grunzen nickte er und verrichte den Dienst wie ihm befohlen. Es machte mir irre an, einerseits hier den geilen Alois zu beackern und dabei in Josefs Gesicht zu sehen, der mir geile Blicke zuwarf. Lange würde ich dies nicht mehr aushalten und konzentrierte mich darauf, meinen Höhepunkt noch etwas hinauszuzögern, als ich von rechts von Vinzenz ein lautes: „Jaaaaaaaaaaa!“ vernahm. Ehe ich mich versah, war er abgetreten und ein offensichtlich sehr aufgegeilter Karl sich Markus widmete. Ich blickte zu ihm herüber, um Karl beim Ficken zu betrachten. Noch bevor ich darüber nachdenken konnte, ob ich bald vor dem Abschuss stand, kam mir Karl zuvor, als ich hörte wie er mit den Worten: „Scheiße, ich komme!“ sein kurzes Gastspiel bereits schon wieder beendete.

An seine Stelle trat Georg, der offensichtlich auch schon gut in Fahrt war. Ich blickte nun abwechselnd zwischen Georg und Josef hin und her und konnte mich nicht entscheiden, welcher Anblick geiler war, als auch ich meine Ladung mit ordentlicher Wucht entlud. Josef wechselte die Position und machte dort weiter, wo ich gerade aufgehört hatte. Georg grinste und rief: „Wie in alten Zeiten, Cowboy.“ als Josef mit einem Mal von Alois abließ und vom Bock herunter trat und das Spielzimmer verließ. Im Weggehen konnte ich sehe, dass seine Erektion verschwunden war und Georg, der das Ganze mitbekommen hatte, gab mir mit einer Kopfbewegung zu verstehen, ihm zu folgen.

Ich fand ihn an der Bar und vor ihm stand eine Flasche Whiskey und ein volles Glas, welches er mit einem Schluck leerte. „Hau ab, lass mich in Ruhe.“ – Hey Josef, was ist denn los?“ – „Du sollst dich verpissen!“ – „Hab ich irgendwas falsch gemacht?“ – „Wenn du nicht sofort verschwindest, vergess´ich mich!“ Er stand auf und hatte seine Hände zu Fäusten geballt und zitterte am ganzen Körper. Vor Zorn standen ihm Tränen in den Augen und ich verstand, dass jetzt nicht der Zeitpunkt zu reden war und verließ den Barbereich. Hinter mir fiel die Tür mit einem lauten Rums ins Schloss.

Im Flur begegnete mir Georg. „Was ist los?“ – „Keine Ahnung, er hat mich fortgeschickt, betrinkt sich mit Whiskey, ich weiß nicht was er hat. Hab ich was Falsches gesagt?“ – „Nein, Nicki, du hast nichts gemacht, ich weiß was er hat, ich kümmere mich um ihn. Geh du zu den anderen und halt mir den Rücken frei, dass ich mit ihm alleine sein kann, ja?“ Ich nickte ohne zu verstehen.

Georg ging hinein und ich hörte dass Josef auch ihn offensichtlich nicht sehen wollte. Ich ging zu den anderen um dafür zu sorgen, dass keiner die beiden stören würde. Bereits im Gang kam mir Vinzenz flötend mit einem Handtuch um entgegen. „Hey, kippen wir einen zusammen?“ – „Nein und im Moment ist die Bar Sperrzone!“ – „Aber…“ – „Frag nicht, wenn du was zum saufen brauchst, geh nach oben und bedien dich dort, verstanden!“ Meine Stimme klang so hart und bestimmend, dass dadurch sofort jede Diskussion im Keim erstickt wurde. Vinzenz nickte und stieg die Treppe nach oben. Ich ging zu den anderen, wo mittlerweile Peter und Michi an der Reihe waren.

Vinzenz schnappte sich eine Flasche Cognac und goss sich ein Gläschen ein, als es an der Tür schellte. Er öffnete und vor ihm stand ein Soldat.

„Hengst oder Stute?“ – „Wie meinen?“ – Mh, du kommst mir eher wie aktiver Kerl vor. Du musst dich ranhalten, ich denke mal, die sind sicher schon bei der 2. Runde!“ – „Äh, sie müssen mich verwechseln, ich bin Hauptmann Marco Schöning.



Displaying Page 1 - Records 1 to 30

More stories From Bazzamann

Das neue Büro

Mar 02, 2010

Im Moment geh ich ganz gerne zur Arbeit. Klingt komisch, is aber so. Aber warum? Aktuell ist recht wenig zu tun. Das ist es aber nicht. Ich finde es eher anstrengend wenn die Zeit nicht vergeht und man sich mit Dingen die Zeit vertreiben muss, damit man seine 8 Stunden rumkriegt. Doch warum fällt es mir aktuell so leicht, morgens aus den Federn zu springen?Zum ersten ganz klar, der... read more

Neu in der Stadt

Mar 03, 2010

Freitag 20:00 Uhr, ich hatte mal wieder freiwillig die Spätschicht übernommen. Hatte ja auch am Wochenende mal wieder nichts zu tun. Also machte ich mich unentbehrlich in der neuen Firma und kloppte Überstunden was das Zeug hielt. Ich war erst seit 5 Monaten in der neuen Firma und war somit immer noch in der Probezeit. Zeitgleich hatte ich den Umzug durchgeführt. Somit war ich wochentags... read more

Murphy´s LawFreitag 18:00 Uhr, das Meeting hatte mal wieder kein Ende genommen. Warum müssen diesen unsinnigen Termine immer freitags mittags gelegt werden, wenn andere schon ins Wochenende abhauen? Und dann noch hier in dieser Pampa, 80 km bis zur Autobahn sagt das Navi und es wird schon dunkel und pisst wie aus Eimern. Na da werde ich wohl vor Mitternacht nicht zuhause sein, dachte ich noch... read more

Mittlerweile wütete draußen ein enormes Unwetter, von dem ich aber nur am Rande etwas mitbekam. Das Donnerwetter hier drin, nahm mich viel mehr in Anspruch. Wir hatten es uns auf dem breiten Bett alle gemütlich gemacht und bearbeiteten nun allesamt die Schwänze des jeweils nächstliegenden. Mann war das geil, während ich mich an Josefs Teil vergnügte, schaute ich abwechselnd wie Josef Georgs... read more

Das Frühstück tat nach so viel Matratzensport richtig gut. Wir waren bereits bei der Verdauungszigarette als plötzlich mein Handy klingelte und mich wieder in die Wirklichkeit zurückholte. Mein erster Gedanke, meine Frau. Als ich auf´s Display schaute stand da aber in großen Letter CHEFFEE!!!„Hallo Herr von der Wacht, wo sind sie?“ – „Hallo Herr Heckenstetter, noch in Balderschwang!“ – „Was... read more

Kaum 45 Minuten später saß ich mit Richard in seinem Wohnzimmer und über Pizza und Bier erzählte ich die Ereignisse der letzten Stunde.„Du scheinst aber nicht besonders traurig darüber zu sein, dass man dich Entheiratet und rausgeworfen hat?“ – „Nein, nicht wirklich, unter uns gesagt, es passt mir sogar recht gut in den Kram. Das Wichtigste weißt du ja noch nicht, ich habe ein super... read more

Beim letzten Mal war der Teil wohl zu lang und das Ende ist gar nicht dabei gewesen, also hier die Fortsetzung. Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.Ich muss wie ein begossener Pudel geschaut haben und wusste nichts zu sagen. Richard stellte das Tablett auf dem Nachttisch ab... read more

Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.Ich sprang in den Wagen und war in Windeseile auf der Autobahn. Sogleich wählte ich Josefs Nummer um mich anzumelden. „Moosleitner“ meldete sich eine Stimme. „Hier ist euer Gespiele von Freitagnacht, ich hoffe dein Angebot, dass ich... read more

Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.Hinter der Tür hingen schwarze Vorhänge, daher konnte ich vorher noch nicht sehen, was dahinter war. Aber auch als wir diese passiert hatten, konnte man kaum etwas sehen. Der Raum war in Schwarz gehalten und spärlich... read more

Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.Als ich erwachte, sah ich dass es mittlerweile 15 Uhr war. Ich rieb´ mir den Schlaf aus den Augen und sah vor mir auf dem Stuhl einen kuscheligen Bademantel und darauf ein Zettel auf dem stand: “Guten Morgen mein... read more



Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.„Und was machen wir 2 Hübschen jetzt noch mit dem angebrochenen Abend?“ fragte mich Josef? – „Ich wüsste da schon was!“ – „Ach ja? Kann ich mir denken!“ – „Nein, nicht was du jetzt wieder meinst, ich würde gerne... read more

Hallo Leute, da ich die Geschichte nicht immer so hochladen kann wie es die einzelnen Teile nun mal sind (irgendwann wird das Ende einfach abgeschnitten), bin ich leider mit der Nummerierung durcheinander gekommen. Also nach Teil 8 kommt Teil 10. Nummer 9 gibt es somit nicht. Sorry für die VerwirrungLedrige GrüßeDer... read more

Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.Als der Wecker läutete, hing mein Anzug schon am Schrank und Josef war offensichtlich schon aufgestanden. Ich wusch mich schnell und sprang in die Plünnen. Unten erwartete mich schon ein formidables Frühstück. Kaum,... read more

Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.Als ich zurückkehrte hatte er seine Krawatte abgenommen und die obersten Knöpfe seines Hemdes geöffnet. Er lehnte an der Küchenzeile. Ich leerte mein Glas, stellte es ab und schob meine Zunge in seinen Hals. Seine... read more

Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.IVor der Tür stand ein schwarzer A6. Nach dem ich 2 Zigaretten geraucht hatte, drückte ich auf die Fernbedienung und nach einem kurzen Tüüt-Tüüt war die Tür entriegelt. Ich stieg sogleich ein und atmete den Geruch... read more

Ich schaute auf die Uhr und sah, dass es bereits auf 17 Uhr zuging, als plötzlich das Handy klingelte. Es war ein hektischer Josef. „Dominik, du bist meine letzte Rettung. Wie sieht es denn aus mit deinem Feierabend?“ – „Och, ich bin schon fertig. Nichts mehr zu tun, wieso?“ – „Weil ich doch heute bis 19 Uhr um Geschäft bleiben muss und ich habe ganz vergessen, dass heute Abend doch noch... read more

Als ich erwachte war ich alleine. Ich zog mich an, der Rest war bereits verschwunden. Der heutige Tag wurde dann richtig stressig, Meeting über Meeting, Markus sah ich leider kaum und wenn dann nur innerhalb von Meetings mit 1000 anderen Leuten, so dass ich keine Zeit hatte, mal etwas Privates auszutauschen. Erst um 21 Uhr war das letzte Meeting zu Ende gegangen und Markus schon... read more

„Danke für das Kompliment, aber ich heiße Vinzenz!“ Sofort war ich hellwach. Ich rappelte mich hoch und schaltete die Nachttischlampe an. Obwohl ich Anfangs vom Licht geblendet wurde, erkannte ich Vinzenz sofort. Er setzte sich auf und lehnte sich an das Oberteil. Jetzt sah ich, dass ich mich nicht vertippt hatte. Da saß ein von oben bis unten durch trainierter Muskelkerl vor mir und... read more

„Also heute werde ich entjungfert?“ – „Äh, ich würde mal so sagen, wir machen erst mal ein bisschen Theorie und schauen weit wir gehen können. Überstürze es nicht, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Und wenn du zu früh alles willst, dann verdirbst du dir den Spaß. Und ich kann dir versprechen, du wirst bald wissen wovon ich spreche!“ Er bekam einen Schwärmerischen Ausdruck in... read more

Am Freitag war im Büro nicht viel los. Die Wiesenhubers waren nach dem Abschluss mit den Japanern in München geblieben. Mir blieb nur mich auf meine Reise nach Berlin vorzubereiten. Aber da war ja wieder genau das Gleiche gefordert wie auch gestern schon. Die Präsentation kannte ich ja mittlerweile schon im Schlaf. Als ich so untätig herumsaß, kam mir eine Idee. Ich rief mit... read more



Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.Ich brauch jetzt erstmal ´n Schnaps unterbrach Josef die Stille, die sich plötzlich ausgebreitet hatte, nachdem die Soldaten abgezogen waren. Wir pflanzten uns auf die Couch und ließen die letzten Minuten Revue... read more

Ich begann meine Klamotten auszuziehen, was die beiden anderen ebenfalls taten und wir gingen zu dritt unter die Dusche um uns gegenseitig den Schweiß vom Körper abzuwaschen. Der Abend endete dann mit einem weiteren Bierchen im Pool, von dem aus wir uns alle nur noch müde und erledigt ins Bett schleppten. Doch eine lange Nacht wurde es nicht.Gegen 2 Uhr war es mir so, als wenn es an... read more

Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.Pünktlich um 6 Uhr war ich am Flughafen und ich sah, dass Markus und Vinzenz bereits am Schalter zum Einchecken waren. Ich begrüßte sie und beide grinsten mich an. „Ich habe mich bei Markus für mein blödes Verhalten... read more

Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.Kiekste hier, det is det Prinzknecht, da gehse ersma n paar trinken und hinterher gehse da die Straße runter und dann rechts ins Mutschmanns. Zurück nimmse dir am besten ne Taxe, kapiert?“ – „Danke dir Dennis und... read more

Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.Ich bin hier um mich bei Herrn Moosleitner und Herrn von der Wacht zu bedanken.“ – „Also doch Stute, auch gut, aber komm doch rein.“ Er griff ihm prüfend an den Hintern. „Knackiges Teil, bist du etwa wirklich... read more

Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen - FkkinDuisburg oder I_owe_you_nothing) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.Am nächsten Morgen erwachte ich spät und hatte einen Mordsdurst. Mist, dachte ich, da hast du gestern nicht mehr dran gedacht. Ich trat auf den Flur heraus und traf... read more

Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen - FkkinDuisburg oder I_owe_you_nothing) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.Wir luden mein Gepäck ins Auto, ich warf die Haustür ins Schloss und schon waren wir wieder unterwegs. Bei mir angekommen, wollte sich Hannes verabschieden. „Darf ich dich... read more

Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen - FkkinDuisburg oder I_owe_you_nothing) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der Bazza.Wovon ich während dieses erlebnisreichen Abends nichts mitbekam war das Gespräch zwischen Georg, Xaver und Josef. Als Xaver eintraf, war Georg schon da. Josef sah fürchterlich... read more

Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen - FkkinDuisburg oder I_owe_you_nothing) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der BazzaIch riss die Tür auf vor der Josef stand und starrte ihn mit großen Augen an. Eigentlich war ich ihm böse, dass er mich so lange im Ungewissen gelassen hatte, aber als ich ihn so... read more

Ich freue mich über Feedback unter leder_bazza@yahoo.de oder den blauen Seiten (da kann ich euch dann auch gleich mal sehen - FkkinDuisburg oder I_owe_you_nothing) ist immer gern gesehen. gayle Grüße der BazzaWir frühstückten ausgiebig und genossen die guten Sachen die Josef mitgebracht hatte. Nach dem Essen nahmen wir ein Bad und genossen das warme Wasser. Ich lehnte mich rücklings... read more



Page 1 of 2

        

Table of contents


Legend

  • = Category Updated
  • Flash Video Play Button = Flash Play Button